FRI - Gender Law Newsletter 2019# - Sommaire

I.  EDITORIAL

  1. Deutsche Version
  2. Version française 

II.      WISSENSCHAFT / SCIENCE

  1. Suisse: Fiche d’information sur la discrimination multiple
  2. Schweiz: #MeToo, Frauenrechte und wie sich die Schweiz zur Gleichstellung stellt
  3. Schweiz: Die Glaubhaftmachung im Sinne von Artikel 6 des Bundesgesetzes über die Gleichstellung von Frau und Mann im Lichte der Rechtsprechung des Bundesgerichts
  4. Schweiz: «Frauen im Laufgitter» – Rezension nach 60 Jahren
  5. Schweiz: Zum Schutzpotential des Asylbereichs für Menschenhandelsopfer
  6. Schweiz: Das Private ist politisch
  7. Schweiz: Frauen*anteil an den Entscheiden des Bundesgerichts
  8. Morocco, Egypt and the United Arab Emirates: “Kafalah” instead of adoption in Islamic states
  9. Italia: Giudice donna anno 4 no. 2/3
  10. Italia: Diritto, Immigrazione e Cittadinanza, Fascicolo 3
  11. Deutschland: «Autonomie im Recht  – Geschlechtertheoretisch vermessen»
  12. France: "L'institution de la Liberté"

III.    RECHTSPRECHUNG / JURISPRUDENCE 

  1. Schweiz: Familienrecht – Schulstufenmodell bei alternierender Obhut (Bundesgericht, 25.September 2018 (5A_968/2017)
  2. Schweiz: Sozialversicherungsrecht – Keine Witwenrente für Witwer und Verpartnerte (Bundesgericht, 15. Januar 2018, 9C_871/2017, Bundesgericht, 4. April 2018, 9C_119/2018)
  3. Suisse: Droite du divorce – Refus du partage de la prévoyance professionnelle pour justes motif – violation de l’obligation d‘entretien (Tribunal fédéral, 6 novembre 2018, 5A_443/2018)
  4. Schweiz: Arbeitsrecht – Die Erwähnung längerer Absenzen wegen Mutterschaft und Krankheit im Arbeitszeugnis sind zulässig (Bundesgericht, 17. September 2018, 8C_134/2018)
  5. Argentina: Droit pénal et discrimination de genre – Obligation d’inviter des spécialistes en matière de genre dans une émission radio (Juge n°31) 

IV.    RECHTSPOLITIK / PROJETS LÉGISLATIFS 

  1. World: Definition of Gender (Draft Crimes Against Humanity Convention)
  2. Europe: «Droit humains» au lieu de «Droit de l'Homme» (Résolution)
  3. Schweiz: Änderung des Bundesgesetzes über die Gleichstellung von Frau und Mann (Annahme)
  4. Schweiz: Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung unter Strafe gestellt (Änderung des StGB und MStG)
  5. Schweiz: Familienergänzende Kinderbetreuung und Berechnung des für AHV-Beiträge massgebenden Lohnes (Motion auf Bundesebene)
  6. Schweiz: Reduzierter Mehrwertsteuersatz für Hygieneartikel für Frauen* (Motion auf Bundesebene)
  7. Schweiz: Rassismus im Namen der Kinder- und Frauen*rechte (Parlamentarische Initiative auf Bundesebene)
  8. Schweiz: Beteiligung der Krankenkassen an die medizinisch unterstützte Fortpflanzung (Interpellation  auf Bundesebene)
  9. Suisse: Mise en oeuvre de la Convention d'Istanbul (interpellation au niveau fédéral)
  10. Suisse: Interruptions médicales de grossesse dès la 13e semaine (interpellation au niveau fédéral)
  11. Schweiz: Milizparlament, Betreuungs- und Lohnarbeit (Postulat auf Bundesebene)
  12. Schweiz: Stellvertretung im Parlament bei Elternschaft (Postulat auf Bundesebene)
  13. Schweiz: Fünfzig Jahre Frauenstimmrecht (Anfrage auf Bundesebene)
  14. Genf: Laizitätsgesetz – Keine religiösen Symbole bei Staatsangestellten (LLE) 

V.     AGENDA

  1. 6 mars 2019 (Suisse, Fribourg): Les femmes et le développement du droit international
  2. 8. März 2019 (Deutschland, Dortmund) Papier ist geduldig: 70 Jahre Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz
  3. 13th - 15th March 2019 (Germany, Augsburg) Blurring Boundaries – Gender & Care
  4. 30. März 2019 (Schweiz, Bern) Soziale Absicherung und Gender
  5. 8th - 12th July 2019 (Switzerland, Geneva) Prejudice, discrimination and diversity challenge