Bitte kein Blindflug mit den Covid-19-Gesetzen und -Verordnungen

FRI exchange #20

3. Oktober 2020, 13.15-16.15 Uhr,
anschliessend Apero
Walkerhaus, Belpstrasse 24, 3007 Bern

Mit dem Tool 'Gleichstellungsfolgenabschätzung in Gesetzgebungsprojekten' können wir analysieren, welche Auswirkungen die in den Covid-19-Gesetzen und -Verordnungen vorgesehenen Massnahmen auf das Geschlechterverhältnis haben. Diese Analyse ist gemäss Bundesverfassung Pflicht: die Verpflichtung, die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann in der gesamten Rechtsordnung zu verwirklichen, ergibt sich namentlich aus Artikel 8 Absatz 3 Satz 2 in Verbindung mit Artikel 35 der Bundesverfassung und zahlreichen internationalen Verträgen, insbesondere dem UN-Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau - CEDAW. Drei Autorinnen des Tools zeigen konkret auf, wie es angewendet wird, damit wir nicht von unerwünschten Wirkungen überrascht werden. Die vielfältigen Perspektiven der Teilnehmenden sind für die Diskussion ausdrücklich erwünscht.

Einführung: Prof. Michelle Cottier,  lic.iur. Zita Küng,  lic.iur. Irène Schmidlin

Details und Anmeldung: FriExchange#20