Doctrine

Miss Diagnosis

USA: MEDICAL MALPRACTICE LAW

2020

Cecilia PLAZA, «Miss Diagnosis: Gendered Injustice in Medical Malpractice Law», in: Columbia Journal of Gender & Law Vol. 39 No. 2 (2020),


Lavoratrici domestiche, femministe e sindacaliste: una macata alleanza

ITALIA: LAVORO DOMESTICO E DI CURA

2020

Beatrice BUSI, Separate in casa. Lavoratrici domestiche, femministe e sindacaliste: una mancata alleanza, Roma 2020.

La richiesta di riconoscimento normativo e sociale del lavoro domestico e di cura come «vero» lavoro è al cuore delle mobilitazioni delle organizzazioni delle lavoratrici domestiche da lungo tempo.

Questo volume tratta del lavoro domestico e di cura, ma anche delle «prospettive del movimento femminista italiano


Perché la Carta non eccede nelle definizioni

ITALIA: PROGETTO DI LEGGE CONTRO L'OMOTRANSFOBIA

2020

Silvia NICCOLAI, Perché la Carta non eccede nelle definizioni - il manifesto, 12 luglio 2020.

La costituzionalista Silvia Niccolai con questo contributo si inserisce nella discussione attorno a sesso, genere, identità di genere sviluppatasi in relazione ad un progetto di legge contro l’omotransfobia in corso in Italia


Asilo e protezione internazionale

ITALIA: ASILO E PROTEZIONE INTERNAZIONALE

Rivista Diritto, Immigrazione e Cittadinanza, Fascicolo 2, Luglio 2020

2020

Marina FLAMINI / Nazzarena ZORZELLA, «Lo Status di Rifugiato, Appartenenza ad un particolare gruppo sociale in Rivista Diritto», in: Immigrazione e Cittadinanza, Fascicolo 2, Luglio 2020.

Si tratta di una rassegna di giurisprudenza italiana tra cui ci pare interessante segnalare in particolare la parte dedicata all’appartenenza ad un particolare gruppo sociale.


Warum so wenige Juraprofessorinnen?

SCHWEIZ UND DEUTSCHLAND: BILDUNG

2018

Ulrike SCHULTZ / Anja BÖNING / Ilka PEPPMEIER / Silke SCHRÖDER (unter Mitarbeit von Juliane ROLOFF), De jure und de facto: Professorinnen in der Rechtswissenschaft, Baden-Baden 2018.

Gastbeitrag von Zita KÜNG

Dass die Anzahl von Frauen, die an deutschen Universitäten eine Jura-Professur innehaben, notorisch klein ist, hatte die Studie von Ulrike Schultz et al. gezeigt, welche 2018 publiziert wurde - für die Schweiz fehlt eine vergleichbare Studie weiterhin.


Kommentar zum Gleichstellungsgesetz

SCHWEIZ: GLEICHSTELLUNGSGESETZ

Publikation verzögert (ursprünglich 2020)

Gastbeitrag von Julia MEIER / Marisa BEIER / Nicole NICKERSON / Arezoo SANG BASTIAN / Youlo WUJOHKTSANG

Der Frauen*streik hat uns zusammengebracht. Wir sind eine Gruppe von Nachwuchsforscherinnen an der Universität Zürich ...


Menschenhandel in der Schweiz

SCHWEIZ: MENSCHENHANDEL

2020

Annatina SCHULTZ, Die Strafbarkeit von Menschenhandel in der Schweiz, Diss. Zürich 2020.

«Menschenhandel ist nach Art. 182 des Schweizerischen Strafgesetzbuches verboten. Aus der Strafnorm geht jedoch nicht klar hervor, was Menschenhandel überhaupt ist.


(Re)thinking ecofeminism

SCHWEIZ: ECOFEMINISM

2020

Patricia PURTSCHERT, «What can we learn from ecofeminists?», Gendercampus, June 2020.

In fall 2019, Patricia Purtschert held a seminar at the University of Bern about «ecofeminism». In this contribution, she shares some of the material and insights as a possible entrance to ecofeminism.


Ehe für alle und Zugang zur Fortpflanzungsmedizin

SCHWEIZ - Interview mit Karin Hochl

2020

Jacqueline BÜCHI (Redaktion Tamedia), Samstagsgespräch mit Karin Hochl, Tages-Anzeiger vom 30. Mai 2020.

Im Interview mit der Rechtsanwältin Karin Hochl wird über die Ehe für alle und den Zugang zur Fortpflanzungsmedizin gesprochen.


Gender awareness among medical students

SCHWEIZ: BILDUNG

2020

Ilire RUSTEMI / Isabella LOCATELLI / Joëlle SCHWARZ / Toine LAGRO-JANSSEN / Aude FAUVEL / Carole CLAIR, «Gender awareness among medical students in a Swiss University», in: BMC Medical Education, 3rd June 2020.

Die Studie untersucht Geschlechterstereotypen unter Studierenden der Medizin an der Universität Lausanne im akademischen Jahre 2016/2017


Prohibition of discrimination

EUROPE: HUMAN RIGHTS

2020

ECtHR, Guide on Article 14 of the European Convention on Human Rights and on Article 1 of Protocol No. 12 to the Convention, Prohibition of discrimination, Strasbourg 2020.


The Third Gender

WORLD: INTERSEXUALITY

2020

Selma ÖZTÜRK-PINAR, «Intersexuality (khuntha?): The Third Gender in Islamic and German Legal Conceptions», in: Electronic Journal of Islamic and Middle Eastern Law 2020, S. 86-95.

«Intersexuality becomes more and more important for the world population. ..."


UN Women Annual Report 2019-2020 and publications

WORLD: HUMAN RIGHTS

2020

UN Women summarizes a year of accomplishments on 16 pages and around four subheadings: «we led the setting of agendas; we mobilized people to act on women’s rights, we shared knowledge to accelerate progress and we transformed lives on the ground». Each of the four sections contains summaries of UN Women actions around the world, among them campaigns to stop violence against women, leading gender-responsive humanitarian action, promoting peace or women and girls’ decision-making regarding biodiversity.

UN Women also published many publications on different topics


Publikation von Masterarbeiten durch das FRI

SCHWEIZ: MASTERARBEITEN

Die neue Reihe ‹Gender Law Series› des FRI publiziert unter anderem Masterarbeiten im Bereich Gender Law und macht diese öffentlich («open access») als elektronische Publikation zugänglich. Wir freuen uns über Einreichungen. Kontakt für Vorschläge und Informationen:  newsletter@genderlaw.ch.


Crowdfunding für das Gutachten «Einführung Frauenstimmrecht Schweiz»

SCHWEIZ: GUTACHTEN

2021 schaut die Schweiz auf 50 Jahre Frauenstimmrecht zurück. Dies ist ein Anlass um zu feiern, aber auch ein Anlass, um zu fragen, wo wir heute stehen. In diesem Zusammenhang wird im Auftrag des FRI ein interdisziplinäres Gutachten erstellt, das die Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz juristisch und historisch beleuchtet.


La tutela della bigenitorialità all'epoca dell'epidemia da Covid-19

ITALIA: DIRITTO DI FAMIGLIA

2020

Sebastiana CIARDO, «La tutela della bigenitorialità all'epoca dell'epidemia da Covid-19», in: giudicedonna.it, Numero 1/2020.


Gendergerechte Sprache in Forensik und Magistratur: Wo stehen wir?

ITALIEN: SPRACHE UND GENDER

2020

Stefania TASSONE, «Il linguaggio di genere nella realtà della professione forense e della magistratura: a che punto siamo?», in: giudicedonna.it, Numero 1/2020.


Samenspende

SCHWEIZ: REPRODUKTIONSMEDIZINRECHT

2019

Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin, Samenspende, Stellungnahme Nr. 32/2019, Bern 2019.


Harcèlement au travail

SUISSE: DROIT DU TRAVAIL

2020

Anne-Sylvie DUPONT / Karine LEMPEN, La Convention OIT n° 190 au regard de la réalité suisse des plaintes pour harcèlement au travail, Genève 2020.


Direkte Diskriminierung in der Bundesgesetzgebung

SCHWEIZ: DIREKTE DISKRIMINIERUNG

2020

Marco FREI, «Direkte Diskriminierung der Männer in der Bundesgesetzgebung», in: sui-generis 2020, S. 45-56.


Diskriminierungsfreie Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern - eine Studie

SCHWEIZ: JURISTISCHE AUSBILDUNG

2020

KRITISCHE JURIST*INNEN BERN, Diskriminierungsfreie Lehre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern, Bern 2020.


CH2021: Der Countdown hat gestartet

SCHWEIZ: 50 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT

2020

Zita KÜNG, «50 anni di suffragio femminile in Svizzera», in: Ticino Management Donna marzo-aprile 2020, S. 40.


Strategic Human Rights Litigation - Eine Standortbestimmung

SCHWEIZ: STRATEGIC HUMAN RIGHTS LITIGATION

2020

Vanessa RÜEGGER, «Strategic Human Rights Litigation - Eine Standortbestimmung», in: sui-generis 2020, S. 94-113.


Leitfaden: Opfer im Asylbereich

SCHWEIZ: MENSCHENHANDEL

2020

Raffaella MASSARA / Denise BALTENSPERGER / Dominique WETLI, Leitfaden für die Rechtsvertretung von Opfern von Menschenhandel im Asylverfahren, Bern 2019.


Reformbedarf im Sexualstrafrecht

SCHWEIZ: SEXUALSTRAFRECHT

2020

Nora SCHEIDEGGER / Agota LAVOYER / Tamara STALDER «Anzeige von Reformbedarf im schweizerischen Sexualstrafrecht», in: sui-generis 2020, S. 57-75.

Gastbeitrag von Tamara STALDER


Geschlechtsspezifische Ungleichheiten im Schweizer Ausländerrecht

SCHWEIZ: MIGRATIONSRECHT

2020

Nora GASSNER, Die Ausländergesetzgebung im Lichte der Geschlechtergleichheit, Zürich 2020.

Gastbeitrag von Nora GASSNER


Covid-19 im Schweizer Recht – en droit suisse – nel diritto svizzero

SCHWEIZ: CORONAVIRUS

2020

Seit dem Ausruf des Notstandes infolge der Coronavirus-Pandemie haben mehrere Weiterbildungsveranstaltungen online stattgefunden und es wurden erste Artikel zu verschiedenen Themen publiziert, oftmals open access. Nachstehend eine Zusammenstellung von Artikeln insbesondere zum Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, in deutsch, français e italiano.


Groupe d'experts sur la lutte contre la violence à l'égard des femmes et la violence domestique

EUROPE: VIOLENCE CONTRE LES FEMMES

2020

Conseil de l'Europe, 1er rapport général sur les activités du GREVIO, Avril 2020.

Contribution invitée du Dr med Marie-Claude HOFNER (Experte Grevio au titre de la Suisse)


Intersectional politics

SCHWEIZ: FEMINIST THEORY AND INTERSECTIONALITY


2020
Éléonore LÉPINARD, Feminist Trouble: Intersectional Politics in Post-Secular Times, Oxford 2020.


 Certification of Islamic Marriages in Nigeria

NIGERIA: MARRIAGE

2019

Halima DOMA-KUTIGI, Certification of Islamic Marriages in Nigeria: Realities, Challenges, and Solutions, in:  Electronic Journal of Islamic and Middle Eastern Law (EJIMEL), 7/2019, p. 22-36.

Women Caught Between Shi’i and State Law

IRAN: MARRIAGE

2019

Ladan, RAHBARI, Marriage in Iran: Women Caught Between Shi’i and State Law. Electronic Journal of Islamic and Middle Eastern Law (EJIMEL), 7/2019, p. 37-48.

Femmicidio come reato

ITALIA: DIRITTO PENALE

2019

Giacomo VIGGIANI, Il femminicidio come reato. Prassi applicative e prospettive de iure condendo, in: GenIUS 2019-2

Situation von trans Kindern

ITALIEN: GENDER VARIANCE

2019
I minori gender variant: aspetti e punti di vistail focus di genius, in Rivista di studi giuridici sull’orientamento sessuale e l’identità di genere, 2019.

Istanbul Convention – further action by the Italian authorities needed

ITALY: GREVIO BASELINE EVALUATION REPORT

2019

Group of Experts on Action against Violence against Women and Domestic Violence (GREVIO), Baseline Evaluation Report Italy, 2019.


Enquête sur les conséquences de la loi visant à lutter contre le « système prostitutionnel »

FRANCE: LOI PROSTITUTION

2018
Que pensent les travailleur.se.s du sexe de la loi prostitution ? Enquête sur l’impact de la loi n° 2016-444 du 13 avril 2016 « visant à renforcer la lutte contre le système prostitutionnel et à accompagner les personnes prostituées ».

Sex Purchase Acts

SWEDEN: CONSEQUENCES OF SEX PURCHASE ACTS 

2019

Fuckförbundet, 20 years of failing sex workers: A community report on the impact of the 1999 Swedish Sex Purchase Act, 2019.


Justitias Dresscode: Richter*innen mit Kopftuch – Neutralität oder Intersektionalität?

SCHWEIZ, DEUTSCHLAND: RELIGIÖSE NEUTRALITÄT AM GERICHT

2019

Das Bundesgericht entschied in seinem Urteil 2C_546/2018 vom 11. März 2019, dass eine Anpassung des Personalreglements der Gerichte des Kantons Basel-Stadt, die Gerichtspersonen das Tragen religiöser Verbote bei Verhandlungen untersagte, einen zulässigen Eingriff in die Glaubens- und Gewissensfreiheit nach Art. 15 BV darstellt. Bereits am 22. Mai 2018 war ein Bericht des Center for Intersectional Justice erschienen, dessen Lektüre dem Bundesgericht eine differenziertere Urteilsfindung ermöglicht hätte.

Geschlechtergerechte Sprache in Gesetzen

SCHWEIZ: GESCHLECHTERGERECHTE  SPRACHE

2019
Markus NUSSBAUMER, «Alle Schweizer sind vor dem Gesetze gleich» – anekdotisches Nachwort zum Gendern in Gesetzen, in: LeGes LeGes 30 (2018) 2.

Gender im Völkerrecht

DEUTSCHLAND: VÖLKERRECHT

2019

Herausgegeben von Katrin KAPPELER und Vinzent VOGT, Gender im Völkerrecht, Konfliktlagen und Errungenschaften, Schriften zur Gleichstellung Nr. 48, Nomos, 2019


Femminismo giuridico - Una riflessione

ITALIA: FEMMINISMO GIURIDICO

2019

Chiara CALORI, sul blog Iphitalia
La laureanda in giurisprudenza e filosofia del diritto Chiara Calori si riferisce nel testo ad un libro pubblicato pochi mesi fa con il titolo: "Femminismo Giuridico", edito da Mondadori Università, 2019, a cura di Anna Simone, Ilaria Boiano e Angela Condello, anche autrici del testo con altre, che è stato presentato nella Newsletter 2019#3


Questione giustizia – Fascicolo 2/2019

ITALIA: FAMIGLIE E INDIVIDUI

2019

Trimestrale promosso da Magistratura democratica
La prima parte della rivista è dedicata al tema “Famiglie e Individui. Il singolo nel nucleo”.


Giudice donna anno 5 no. 1

ITALIA: DONNE MAGISTRATO

2019

Trimestrale dell’Associazione Donne Magistrato Italiane
Il nuovo numero di Giudice donna contiene ancora una volta molti contributi interessanti. Ne citiamo solo alcuni:


Paternalismo, dall’esclusione verso l’inclusione: una risposta al femminile

ITALIA:  POST-PATRIARCATO 

2019

Veronica ZANCARLI sul blog di IaphItalia.


Standard of Consent in Rape Law in India

INDIA: CONCEPT OF "CONSENT" 

2019

Anupriya DHONCHAK, “Standard of Consent in Rape Law in India: Towards an Affirmative Standard”, Berkeley Journal of Gender, Law & Justice, 2019, Vol. 34:1, p. 29-69.


Gender mainstreaming principles, dimensions and priorities to prevent violent extremism and terrorism

WORLD: PREVENTION OF VIOLENT EXTREMISM

2019

Katherine BROWN, Jayne HUCKERBY, Laura J. SHEPHERD, "Gender mainstreaming principles, dimensions and priorities for PVE”, New York, 2019.


Progress on the Sustainable Development Goals (SDGs): The gender snapshot 2019

WORLD: UN WOMEN-REPORT

2019

UN Women and the UN Department of Economic and Social Affairs have released “Progress on the Sustainable Development Goals: The gender snapshot 2019”. This publication brings together the latest available evidence on gender equality across all 17 Goals, underscoring the progress made as well as the action still needed to accelerate progress.


Neues Verfahren bei der CEDAW-Berichterstattung für die Schweiz

WELT (CEDAW): BERICHTERSTATTUNG FÜR DIE SCHWEIZ

Von Regula Kolar für die NGO-Koordination post Beijing Schweiz

Die Schweiz – wie auch alle anderen Vertragsstaaten – wird von der UNO angehalten, alle vier Jahre über die Umsetzung der CEDAW zu berichten. Mittlerweile befinden wir uns im sechsten Berichterstattungszyklus, der 2020 endet. Mit dem vereinfachten Berichtsverfahren kann sich die Schweiz zum ersten Mal von Anfang an auf die für sie relevanten Bereiche im Kampf gegen die Diskriminierung von Frauen* konzentrieren.


Der CEDAW-Leitfaden: Nützliches und Wissenswertes für die Rechtspraxis

WELT (CEDAW): ANWENDUNG IN DER PRAXIS


Von Erika Schläppi
Der Online-Leitfaden der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen ist eine innovative Art, die Rechtspraktiker*innen zu motivieren und darin zu unterstützen, das Potential des Übereinkommens gegen Frauendiskriminierung CEDAW auch in der Schweiz für die Gleichstellung von Frauen* und Männern* zu nutzen.

Aktuelle Herausforderungen der Geschlechter­forschung

SCHWEIZ/DEUTSCHLAND/ÖSTERREICH: GENDERFORSCHUNG

2019

Julia SCHOLZ, Susanne VÖLKER, Elisabeth TUIDER (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung : Beiträge zur ersten gemeinsamen internationalen Konferenz der Fachgesellschaften fu?r Geschlechterforschung/- studien aus Deutschland, O?sterreich und der Schweiz, Repositorium für Genderforschung, 2019.


La Convention sur l'élimination de toutes les formes de discrimination à l'égard des femmes et son Protocole facultatif

SUISSE: DROITS HUMAINS

2019

Maya HERTIG RANDALL, Michel HOTTELIER, Karine LEMPEN,  Schulthess-Verlag, 2019.


Justiz mit Kopftuch? Zwischen Religionsfreiheit und staatlicher Neutralität

SCHWEIZ: GRUNDRECHTE

2019

Peter ALBRECHT, in Jusletter, 19. August 2019.


Statistische Datengrundlagen der Schweiz für die Staatenberichterstattung zur Istanbul-Konvention

SCHWEIZ: ISTANBUL-KONVENTION

2019

Susanne STERN und Ariane DE ROCCHI. Bericht im Auftrag des Eidg. Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG.


Femminismo giuridico. Teorie e problemi

ITALIA: FEMMINISMO GIURIDICO

2019

Anna SIMONE, Ilaria BOIANO, Angela CONDELLO; Mondadori Università, 2019.


Religious liberty, immigration sanctuary, and unintended consequences for reproductive and LGBTQ Rights.

USA: HUMAN RIGHTS

2019

Laura KEELEY, «Religious liberty, immigration sanctuary, and unintended consequences for reproductive and LGBTQ Rights», Columbia Journal of Gender and Law, 2019, 169.


The excuse of provocation should not apply to killings of unfaithful wives

USA AND UK: CRIMINAL LAW

2019

Roni ROSENBERG, «A new rationale for the doctrine of provocation: applications to cases of killing an unfaithful spouse», Columbia Journal of Gender and Law, vol. 37:2, 2019, p.220.


Bridging the Enforcement Gap? Evaluating the Inquiry Procedure of the CEDAW Optional Protocol

WORLD: CEDAW

2019

Catherine O'ROURKE, Ulster University, Northern Ireland, «Bridging the Enforcement Gap? Evaluating the Inquiry Procedure of the CEDAW Optional Protocol », American University Journal of Gender, Social Policy & the Law, 2019, 27-I, S. 1.


«Frauen im Streik»

SCHWEIZ: GESCHICHTE DES STREIKS

2019

Brigitte STUDER, «Frauen im Streik», NZZ Geschichte, 2019.

Gleichstellungsprozesse in der Schweiz

SCHWEIZ: ANWENDUNG DES GLEICHSTELLUNGSGESETZES

2019

Christina NYDEGGER, «Gleichstellungsprozesse in der Schweiz», Recht in privaten und öffentlichen Unternehmen Band 23, Zürich/St. Gallen, 2019 Dike-Verlag.

Vaterschafts- und Elternurlaub

SCHWEIZ: ELTERNURLAUB IM VERGLEICH

2019

Rahel Aina NEDI,  «Vaterschafts- und Elternurlaub, Anspruch in der Schweiz und in ausländischen Rechtsordnungen», Schriften zum schweizerischen Arbeitsrecht 84, 2019 Stämpfli-Verlag.


Frauen*, die nicht streiken können

SCHWEIZ: FRAUEN* IM ASYLVERFAHREN

2019

Frauen-Flucht-Asyl: Bericht der Schweizerischen Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht, 2016.


 Frauen* im Wissenschaftsbetrieb

SCHWEIZ: AKADEMISCHES MANIFEST

2019

Feminist Academic Manifesto Switzerland


Vers une réduction du temps de travail ?
Time to dream

SUISSE: TEMPS DE TRAVAIL

2019

Par Karine LEMPEN


Frauenbefreiung dank Lohn für Hausarbeit

SCHWEIZ: BEFREIUNGSPERSPEKTIVEN

2018

Von Simona ISLER

Erklärbare Lohnunterschiede

SCHWEIZ: LOHNANALYSEN

Jean-François Marquis, membre SSP, „Expliquer les inégalités ou les effacer ? », ssp-vpod.ch


Pour un féminisme révolutionnaire!

SUISSE: REVENDICATIONS FÉMINISTES

Prise de position du collectif féministe des personnes en formation CFPF, Genève 2019.


Come scioperare per la causa delle donne

ITALIA: VADEMECUM SCIOPERO

2019

In Italia, l'otto marzo passato le donne hanno convocato uno sciopero generale. Il loro vademecum può dare spunti d'argomentazione esemplare anche per il 14 giugno in Svizzera: Lo sciopero è un diritto.


The Legal Landmarks Project

UK/IRELAND: WOMEN’S LEGAL HISTORY

2017
Erika RACKLEY, Rosemary AUCHMUTY(ed.) / Women's Legal Landmarks – Celebrating the history of women and law in the UK and Ireland / Oxford 2019.

Recht auf politische Streiks?

DEUTSCHLAND: FRAUENSTREIK

Februar 2019

Detlef HENSCHE, «Frauenstreik – eine juristische Handreichung für Aktivist*innen», LUXEMBURG ONLINE, 2019.


 Feminization of Justice, Jurisprudence and Law

EUROPE: WOMAN IN LAW AND LAWMAKING

2017

Eva SCHANDEVYL(ed.) / Women in Law and Lawmaking in Nineteenth and Twentieth-Century Europe / London, New York: 2017.


"L'institution de la Liberté"

FRANCE: AUTONOMIE E LIBERTÉ

2018

Muriel FABRE-MAGNAN, "L'institution de la liberté", 2018 Puf
"L’interdit est-il l’ennemi de la liberté ? Celle-ci est-elle toujours du côté du permis ? Cet ouvrage montre que la réponse à ces questions n’est pas si simple.


«Autonomie im Recht  – Geschlechtertheoretisch vermessen»

DEUTSCHLAND: AUTONOMIE IM RECHT

2018
Susanne BAER / Ute SACKSOFSKY (Hersg.),  «Autonomie im Recht – Geschlechtertheoretisch vermessen», Schriften zur Gleichstellung Band 47, 2018 Nomos 
«Der juristische Mainstream denkt Autonomie im Wesentlichen als „Freiheit von …“ und versteht sie damit negativ. Die rechtswissenschaftliche Geschlechterforschung betont demgegenüber den Zusammenhang von Freiheit und Gleichheit und fragt nach den realen Anwendungsbedingungen gleicher Freiheit. Dann zeigt sich besonders deutlich, dass rechtliche Regulierung häufig in einem Spannungsverhältnis zwischen Emanzipation und Bevormundung steht. Der Sammelband nähert sich dem inter- und intradisziplinär.

Giudice donna anno 4 no. 2/3

ITALIA: DONNE MAGISTRATO

2018

Trimestrale dell’Associazione Donne Magistrato Italiane


Rivista  Diritto, Immigrazione e Cittadinanza

ITALIA: NORME E SENTENZE RIGUARDANTI FAMIGLIA E MINORI

 
2018
Rivista "Diritto, Immigrazione e Cittadinanza", Fascicolo 3, Novembre 2018
Contiene diversi commenti a nuove norme legislative e sentenze (italiane e della Corte di Giustizia UE) con particolare riferimento ai minori non accompagnati, legami familiari e matrimoni tra persone dello stesso sesso.

“Kafalah” instead of adoption in Islamic states

MOROCCO, EGYPT AND THE UNITED ARAB EMIRATES: FAMILY LAW

2018
Andrea BÜCHLER and Eveline SCHNEIDER KAYASSEH, «Fostering and Adoption in Islamic Law – Under Consideration of the Laws of Morocco, Egypt, and the United Arab Emirates», Electronic Journal of Islamic and Middle Eastern Law, vol. 6 (2018), S.31-55.

Das Private ist politisch

SCHWEIZ: FRAUENPOLITIK

2018
Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF / Das Private ist politisch – Le privé est politique – Il privato è politico, Zeitschrift Frauenfragen, 41. Jahrgang, Ausgabe November 2018 / ISSN 2235-1833

Zum Schutzpotential des Asylbereichs für Menschenhandelsopfer

SCHWEIZ: ASYLRECHT

2018


Nula FREI, «Zum Schutzpotential des Asylbereichs für Menschenhandelsopfer. Völkerrechtliche Vorgaben, Status quo und Handlungsbedarf», sui-generis 2018, S. 381-396


«Frauen im Laufgitter» – Rezension nach 60 Jahren

SCHWEIZ: FRAUENRECHTE 1958 UND HEUTE

2018

Odile AMMANN, «Iris von Rotens ‚Frauen im Laufgitter‘ sechzig Jahre später: has been oder stets aktuell? », ZSR/RDS Band 137 (2018) I Heft 5, S. 579.

Die Rezensentin nimmt das sechzigste Jubiläum eines der wichtigsten Schweizer Bücher der Frauenbewegung zum Anlass, es einer Relektüre zu unterziehen und der Aktualität von Rotens Thesen aus juristischer Perspektive nachzuspüren.


Die Glaubhaftmachung im Sinne von Artikel 6 des Bundesgesetzes über die Gleichstellung von Frau und Mann im Lichte der Rechtsprechung des Bundesgerichts

SCHWEIZ: GLAUBHAFTMACHUNG EINER DISKRIMINIERUNG

2018

Gutachten von Prof. François Bohnet im Auftrag des Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG)


#MeToo, Frauenrechte und wie sich die Schweiz zur Gleichstellung stellt

SCHWEIZ: CEDAW-ZWISCHENBERICHT 2018

2018

 

NGO-Koordination post Beijing: Der CEDAW-Zwischenbericht 2018 setzt positive Zeichen, ist aber weder mutig noch zukunftsweisend.


Fiche d’information sur la discrimination multiple

SUISSE: DISCRIMINATION MULTIPLE

2018

 
Christina Hausammann, Rachel Lörtscher, CSDH, 19.12.2018

Les autrices relèvent que l’interdiction de faire subir des inégalités de traitement en raison de caractéristiques personnelles ressort de nombreux instruments internationaux mais qu’aucun d’entre eux ne traite explicitement de la discrimination multiple. Toutefois, les organes chargés de la surveillance des traités rappellent régulièrement que ces interdictions s’appliquent aussi aux inégalités de traitement qui se fondent sur la présence concomitante de plusieurs caractéristiques.