Herzlich Willkommen beim FRI

Das FRI fördert die feministische Rechtswissenschaft und Gender Law



Feministische Rechtskritik FRI-Lesekreis

15. Juli 2019 - 15. September 2019

Berner FRI-Lesekreis

Das Schweizerische Institut für feministische Rechtswissenschaft und Gender Law organisiert zusammen mit den kritischen Jurist*innen Fribourg/Fribourg einen sommerlichen Lesekreis zur feministischen Rechtskritik. Offen ist die Gruppe für alle, die sich mit feministischer Rechtskritik auseinandersetzen möchten, Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Koordiniert wird die Gruppe von Manuela Hugentobler und Meret Lüdi aus dem Groupe Moteur des FRI, die auch bei den kritischen Jurist*innen Fribourg/Bern aktiv sind. Der Lektüreplan ist als Vorschlag gedacht und kann an der Einführungssitzung diskutiert, umgestellt oder angepasst werden. Änderungen sind auch später jederzeit möglich. Die Texte sollen in der Gruppe erarbeitet werden, die Form der Diskussion wird ebenfalls in der ersten Sitzung festgelegt und kann jederzeit den Bedürfnissen der Beteiligten angepasst werden. Die Texte werden zur Verfügung gestellt. Anmeldung bei Manuela bis zum 6. Juli: manuela@genderlaw.ch. Auch ein späterer Einstieg oder nur teilweise Teilnahme ist möglich – bitte bei Manuela melden. 15. Juli: Einführung, Kennenlernen: Sarah Elsuni, Feministische Rechtstheorie 22. Juli: Mary Joe Frug, Postmodern Feminist Legal Manifesto (An Unfinished Draft) 29. Juli: ChristianBerger/FlorentinaSimlinger Zwischen Subjektivierung, Selbstzurichtung und Dissidenz 5. August: Susanne Baer, Recht: Normen zwischen Zwang, Konstruktion und Ermöglichung 12. August: Eva Kocher Geschlechterdifferenz und Staat 19. August: Kimberle Crenshaw Demarginalizing the Intersection of Race and Sex: A Black Feminist Critique of Antidiscrimination Doctrine, Feminist Theory and Antiracist Politics 26. August: Elisabeth Holzleithner, Wandel der Geschlechterverhältnisse durch Recht?  2. September: Sushila Mesquita und Eveline Y.Nay: We are Family!? Eine queerfeministische Analyse affektiver und diskursiver Praxen in der Familienpolitik 9. September: Raum für abschliessende Reflexionen   Flyer

     



Recht und feministischer Aktivismus

21. Mai 2019, 18.15

Frauenstreiks 1991 und 2019 – mit Zita Küng

Bern

Referat und Diskussion mit der feministischen Juristin Zita Küng, organisiert von den Demokratischen Jurist*innen Schweiz DJS und dem Institut für feministische Rechtswissenschaft und Gender Law FRI. Am 14. Juni 1991 streikten und protestierten mehrere Hunderttausend Frauen in der Schweiz. Anlass war das zehnjährige Bestehen des Gleichstellungsartikels der Schweizerischen Bundesverfassung. Für den 14. Juni 2019 rufen unzählige Gruppen und Verbände erneut zum Streik...



Femmes: les raisons de la colère

25. Mai 2019, 14.00 h

FRI-Exchange Nr. 20

Lausanne

Eröffnungsrede von Silvia Federici (auf Englisch) und zwei
anschliessende Roundtables zu den Themen "Travail gratuit et grève
féministe" sowie "Harcèlement: ya basta!"

Detaillierte Informationen in der Agenda: hier


Im Vorfeld findet um 11.00 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Organisiert wird das FRI-Exchange vom FRI, vom Centre en études genre
CEG der Universität Lausanne, vom LACCUS...



Newsletter 2019#1 - Editorial

FRI Newsletter 2019#1 – Editorial Liebe Leser*innen «Für uns ist Recht ein Mittel von vielen, um Herrschaftsverhältnisse anzugehen». Melanie Aebli, Anwältin in Bern, formulierte Dreh- und Angelpunkt unserer Konferenz «Recht in Bewegung – Gender Law 2019». Einer feministischen Utopie verpflichtet, arbeiteten wir drei Tage lang zusammen daran, Recht zu analysieren, Widersprüche aufzudecken und interdisziplinäre Bezüge...



Newsletter abonnieren - Preise

Um die inhaltliche und formelle Qualität des Newsletter Gender Law, der viermal im Jahr erscheint, beibehalten und weiter entwickeln zu können, benötigen wir Ihre/Eure Unterstützung. Ausser für Studierende kostet das Abonnement deshalb jährlich CHF 50.00/€ 45.00. Besten Dank!
Für FRI-Mitglieder ist das Abonnement im Jahresbeitrag inbegriffen. In order to keep and develop the quality of the Newsletter Gender Law, we need your support. This is why the...



Mitgliedschaft und Spenden

Sie können das FRI Institut für Feministische Rechtswissenschaft und Gender Law mit einer Mitgliedschaft im Verein FRI oder einer Spende an die FRI Stiftung unterstützen: Mitgliedschaft im Verein FRI Werden Sie Mitglied des Vereins FRI. Damit unterstützen Sie das Institut für feministische Rechtswissenschaft und Gender Law mit einem jährlichen Beitrag. Sie erhalten regelmässige Informationen über aktuelle Veranstaltungen, Publikationen und Projekte und...